Dienstag, 19 Oktober 2021

Notruf: 122 Feuerwehr | 133 Polizei | 144 Rettung

Brandeinsatz: Komposthaufen

Am Samstag den 10. März 2018 geriet aus unbekannter Ursache ein Komposthaufen außerhalb der Ortschaft Glaubendorf in Brand. Am Nachmittag wurden mehrere tausende Liter Wasser, der Großteil durch den Besitzer mittels Güllefass, auf den glosenden Haufen aufgebracht.

Jedoch wurden die Glutnester im inneren nicht vollständig abgelöscht und der Komposthaufen entzündete sich wieder. Wir wurden durch den Besitzer von diesem Umstand in Kenntnis gesetzt und starteten einen neuerlichen Löschangriff im Zuge der an diesem Abend angesetzten Übung. Mittels Traktor und Frontlader wurde der Komposthaufen geöffnet und zerteilt. Mithilfe eines C-Hohlstrahlrohres wurden die Glutnester abgelöscht und das durch die Sonne und Wind getrocknete Kompostgut befeuchtet. Zur Wasserversorgung des TLFA-2000 wurde eine 340 m lange Zubringleitung errichtet, welche durch das KLF aufgebaut und mit der TS betrieben wurde.

Durch die gesetzten Maßnahmen wurde ein nahe liegender großer Holzlagerplatz geschützt. ​​​​​​​​​​

Nach ca. 2,5 Stunden konnte die Feuerwehr Glaubendorf wieder die Einsatzbereitschaft melden.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Glaubendorf 13  Mann
TLFA 2000-A Mann
KLF Mann