Dienstag, 7 April 2020

Notruf: 122 Feuerwehr | 133 Polizei | 144 Rettung

Brandeinsatz: Schuppenbrand

Die FF Glaubendorf wurde mit den Feuerwehren der Alarmstufe B2 am 06.03. um 20:41 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Bahnhofstraße gerufen.

Bereits bei der Anfahrt war der Feuerschein über den Häusern deutlich erkennbar. Ein Schuppen, ein weiteres kleines Nebengebäude und ein Holzlager standen in Vollbrand. Unverzüglich wurden zwei Löschleitungen zur Brandbekämpfung eingesetzt und zeitgleich eine Löschleitung über die Einfahrt des Nachbars vorgetragen, um die direkt angrenzenden Nebengebäude zu schützen. Beim Innenangriff konnte der erste Atemschutztrupp aufgrund eines bereits erfolgten Teileinsturzes vorerst nicht ins Gebäudeinnere vordringen. Daraufhin wurde unter Atemschutz eine weitere Zugangsöffnung geschaffen und mit Hilfe von mehreren Atemschutztrupps konnte die Brandintensität letztendlich gebrochen werden.
Der Hauseigentümer informierte den Einsatzleiter bei der Erstbefragung, dass sich auch Gasflaschen im Gebäude befinden. Im Zuge der Brandbekämpfung wurde festgestellt, dass eine Gasflasche bereits explodiert war.

Durch den umfassenden Löschangriff konnte ein Übergreifen auf die Nebengebäude erfolgreich verhindert werden. Die Kinder der Hauseigentümer wurden durch das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut. Durch das Brandereignis wurde niemand verletzt.

Bei der Einsatznachbesprechung bedankte sich der Einsatzleiter für die reibungslose, kameradschaftliche Zusammenarbeit aller Feuerwehren und dem Roten Kreuz. Die Einsatzbereitschaft der FF Glaubendorf konnte nach 2,5 Stunden wiederhergestellt werden.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

FF Glaubendorf
TLFA 2000-A  
KLF  
FF Gr. Wetzdorf    
FF Thern    
FF Rohrbach    
FF Ziersdorf
Polizei Ziersdorf
Rotes Kreuz Ziersdorf