Donnerstag, 28 Januar 2021

Notruf: 122 Feuerwehr | 133 Polizei | 144 Rettung

Gesamtübung – Oktober

Wie bei der letzten Übung galt es 2 Übungsherausforderung zu bewältigen:

1) Gartenhütte in der sich Gasflaschen befinden in Vollbrand: Das angrenzende Wohnhaus musste geschützt werden. Von der Besatzung des KLF wurde nach Setzen eines Verteilers das angrenzende Wohnhaus gartenseitig geschützt. Von der TLF Besatzung wurde das Wohnhaus straßenseitig geschützt, die Gartenhütte gelöscht und das aus der Deckung, da der Eigentümer die Feuerwehr informierte, dass sich Gasflaschen in der Hütte befinden.

 2) Vermisste/bewusstlose Person in brennendem Haus: Das Übungsziel bestand darin, unter Atemschutz die vermisste Person so schnell wie möglich aus ihrer misslichen Lage zu retten und die lebensnotwendige Versorgung mit Sauerstoff sicherzustellen. Gleichzeitig wurde in der Küche ein Brand angenommen, der gelöscht werden musste. Um die Übung so realistisch wie möglich darzustellen, wurde mittels Nebelmaschine das ganze Haus vollkommen eingenebelt.