Freitag, 27 Mai 2022

Notruf: 122 Feuerwehr | 133 Polizei | 144 Rettung

Ausbildungsprüfung Atemschutz in Bronze und Silber

Am Folgetag des Spatenstiches zum Neubau unseres Dorf- und Feuerwehrhauses stellten sich zwei Gruppen der
FF Glaubendorf der Ausbildungsprüfung Atemschutz. Aufgrund mehrmaliger coronabedingter Verschiebungen
konnte nach über sechs Monaten die Ausbildungsprüfung letztendlich am 2. April 2022 durchgeführt werden,
das Durchhalten hat sich gelohnt – beide Teams, bestens vorbereitet von Kdt. Stv. Martin Zeitlberger, haben
souverän bestanden!

Hier gilt es unter Zeitvorgabe in 4 Disziplinen (richtiges und schnelles Ausrüsten mit den Atemschutzgeräten für
den Einsatz; Personensuche in einem verrauchten Raum; Löschangriff über eine Hindernisbahn;
Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft) die Fertigkeiten für den Atemschutzeinsatz unter Beweis zu stellen.

Das Prüferteam rund um Hauptprüfer OBI Klaus Schüller nahm die Prüfung ab und beobachtete jeden Handgriff
genauestens. Nach der Auswertung wurde das Ergebnis durch den Hauptprüfer verkündet. Er gratulierte beiden
Gruppen zur bestandenen Ausbildungsprüfung und unterstrich, dass wie schon bei den in den Jahren zuvor in
Glaubendorf abgenommenen Ausbildungsprüfungen hier auf sehr hohem Niveau gearbeitet wird.

LFR BFKdt. Alois Zaussinger gratulierte den beiden Gruppen und betonte, dass er nach Glaubendorf eigentlich
jährlich zu einer Ausbildungsprüfung eingeladen wird, was den hohen Ausbildungsstandard dieser Wehr
widerspiegelt. Neben BFKdt. Stv. BR Reinhard Scheichenberger gratulierten auch Bürgermeister Ing. Peter
Steinbach sowie Vizebürgermeister Günther Brandstätter zur bravourös abgelegten Ausbildungsprüfung.