Mittwoch, 23 Oktober 2019

Notruf: 122 Feuerwehr | 133 Polizei | 144 Rettung

Verkehrsunfall mit vier Pkw auf der Bundesstraße 4 mit vier Leichtverletzten

Am Sonntag um 17 Uhr wurde die Feuerwehr Glaubendorf zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 4 zwischen Glaubendorf und Großwetzdorf mit vier beteiligten Pkw alarmiert. Da die Kameraden der FF Glaubendorf zum Zeitpunkt der Alarmierung mit den Aufräumarbeiten des Feuerwehrfestes beschäftigt waren, konnte innerhalb einer Minute mit zwei Löschgruppen ausgerückt werden.

Aus unbekannter Ursache war ein Pkw auf die andere Fahrbahnhälfte gekommen, wodurch es zu mehreren Kollisionen kam und weitere Pkw in den Straßengräben auf beiden Seiten der B4 landeten. Die Unfallstelle war auf gut 100m verteilt und ein Großteil davon viel in die Zuständigkeit der FF Großwetzdorf, weshalb diese nachalarmiert wurde. Gemeinsam wurden, nach Freigabe der Polizei Ziersdorf, die Pkw aus den Straßengräben gezogen, wobei zuvor Bäume und Sträucher entfernt werden mussten. Vier Leichtverletzte wurden vom Roten Kreuz Ziersdorf und Kirchberg am Wagram betreut. Aufgrund der reibungslosen Zusammenarbeit konnte die Sperre der B4 bereits nach 1,5 Stunden wieder aufgehoben werden.