Mittwoch, 20 Januar 2021

Notruf: 122 Feuerwehr | 133 Polizei | 144 Rettung

Schadstoffeinsatz: Ölaustritt

Am späten Vormittag des 15.09.2015 ist bei einem  LKW-Tankwagen im Zuge eines Wendemanövers auf der abschüssigen Bahnhofstraße in Glaubendorf der fahrzeugeigene Dieseltank aufgerissen.Der daraufhin ausgetretene Diesel hat sich auf der Straße und in der angrenzenden Grünfläche ausgebreitet. Die alarmierte FF Glaubendorf hat die Unfallstelle abgesichert und Ölbindemittel aufgebracht. Ein Mitarbeiter der Firma des verunglückten LKW hat mittels Handpumpe den verbleibenden Diesel aus dem provisorisch abgedichteten Tank abgepumpt. Die zwischenzeitlich eingetroffene Polizei hat mit der Wasserrechtsbehörde (BH Hollabrunn) Kontakt aufgenommen und die Sachlage dokumentiert. Auf Anordnung der Bezirkshauptmannschaft wurde das kontaminierte Erdreich abgegraben und in weiterer Folge zum  Abfallsammelzentrum Ziersdorf transportiert und in einen bereitgestellten Container des Abfallverbandes Hollabrunn umgeladen. Das anschließend zusammengekehrte Ölbindemittel sowie das belastete Erdreich wird durch den Abfallverband einer entsprechenden Entsorgung zugeführt. Vom gemeindeeigenen Bauhof wurden schlussendlich notwendige Ölspur-Gefahrenzeichen aufgestellt.
Der Einsatz für die Feuerwehr Glaubendorf endete nach ca. 2:15 h
 
Eingesetzte Kräfte:

FF Glaubendorf 5 Mann
TLFA 2000-A 3 Mann 
KLF 2 Mann 
     
Polizei 2 Mann 
     
Einsatzkräfte insg. 7 Personen